Was ist das Besondere an WingTsun?

  • WingTsun ist ein KungFu - Stil und hat seine Ursprünge somit in China. Es wurde der Legende nach vor ca. 250 Jahren von einer Frau mit Namen Ng Mui konzipiert und ist nach deren erster Schülerin Yim Wing Tsun benannt worden.

 

  • Heute ist WingTsun Inbegriff effektiver Selbstverteidigung und wird deshalb unter anderem auch von den SEK (Spezialeinsatzkommando)-Einheiten der Polizei in mehreren deutschen Bundesländern sowie dem KSK(Kommando Spezialkräfte) der Bundeswehr trainiert.

 

  • WingTsun ist kein Sammelsurium von auswendig zu erlernenden Techniken, die im Ernstfall auch nur schwer im richtigen Moment abrufbar wären. Stattdessen handelt man im WingTsun gemäß äußerst einfachen, logischen Grundprinzipien, aus denen heraus sich die jeweiligen Techniken dann intuitiv ergeben.

 

  • WingTsun arbeitet nie gegen die Kraft des Gegners. Stattdessen nutzt man die gegnersiche Kraft und wendet sie gegen den Angreifer.

 

  • WingTsun bedient sich in besonderem Maße der gerade in realistischen Zweikampfsituationen so wichtigen taktilen Wahrnehmung und verbessert diese durch spezielle Übungen.

 

  • Wingtsun beinhaltet alle Kampfdistanzen (Kickdistanz, Fauststoßdistanz, Ellbogen- u. Kniedistanz, Clinch-, Hebel- und Wurfdistanz sowie den Bodenkampf).